Irish Wolfhound

Allergie, 
Futtermittelunverträglichkeit?


September 2012

Lotta hat plötzlich furchtbar schmutzige Ohren, wir fahren zu unserer Tierärztin: Ohrenentzündung, Lotta bekommt Ohrentropfen

Oktober 2012

die Ohrenentzündung ist abgeheilt, aber Lotta bekommt rote Augenringe. 
Die Augenlider wirken geschwollen und sind rot gereizt. Das Auge selber ist frei von irgendwelchen Krankheitszeichen. 
Sie fängt an sich zu kratzen.

Besuch beim Tierazt

Verdachtsdiagnose: Herpes? Milben? Bakterien? 
Sie bekommt eine Spritze gegen Bakterien, keine Linderung der Beschwerdesymptomatik.
Nun wird eine Diagnose nach der anderen gestellt und behandelt, aber der Erfolg bleibt leider aus.Die Augenlider schwollen mehr oder weniger ab aber meist mehr wieder an. Der Juckreiz blieb.
„Stronghold“-Therapie über 3 Monate brachte keine Linderung, eine Augensalbe linderte nur den Juckreiz 
 Fazit: Milben waren es dann wohl nicht

Januar 2013

Tierarztwechsel: Allergie? Das war jetzt die Frage, denn das Beschwerdebild blieb unverändert.
Das Futter wurde umgestellt auf ein Hypoallergenes Futter. !! Nichts - absolut nichts anderes durfte Lotta fressen. !! Ohrensalbe bekam Lotta auch wieder verordnet.

Februar 2013

Lotta ist völlig Beschwerdefrei und wir wieder glücklich. 
Nun geht es los mit der Auschlußdiagnostik. Was verträgt Lotta- was nicht.

 Lotta   verträgt  kein Getreide,   durch Vermeidung  von Getreide  ist sie fast  ohne Allergiezeichen.